Toplisten




Toplisten RZF – FHb-Züchter ganz vorne mit dabei!

Wie in jedem Jahr erscheint im Zuge der Zuchtwertschätzung im Dezember die aktuelle Topliste für Tiere der RZF-Rassen. Auch in diesem Jahr konnten sich wieder einige Tiere aus dem FHB-Gebiet in den Top 5 ihrer Rassen platzieren.

Angus

Mit einem RZF von 123 konnte sich der von der Weidegemeinschaft Kleinenberg gezogene und sich im Besitz von Michael Horst (Straelen) befindende Bulle WGK Orkan unter den Top 5 Bullen der Rasse Angus platzieren.


Auf Platz 5 der diesjährigen Topliste der Rasse Angus: WGK Orkan vom Betrieb Michael Horst

Blonde d´Aquitaine

Bei der Rasse Blonde d´Aquitaine geht der diesjährige Platz 1 an einen Bullen aus dem FHB-Gebiet. Der mit einem RZF von 127 geschätzte Bulle Namur, gezogen bei Schneider in Bad Berleburg, ist im Besitz vom Zuchtbetrieb Schuetz aus Fürth.


Platz 3 bei den Blonde d’Aquitaine: Nice de Colonia vom Betrieb Hüster

Auch die Plätze 2-4 der großen „Blonden“ sind mit FHB-Beteiligung. Platz 2 belegt mit einem RZF von 125 der bei Steinsträter in Beckum gezogene Bulle Elias, im Besitz vom Betrieb Haggenmüller aus Bayern. Auf Platz 3, Nice de Colonia (RZF 123), gezüchtet vom Betrieb Kellerwessel aus Köln derzeit im Besitz von Hüster aus Bad Berleburg. Platz 4 belegt der von Christoph Schneider (Bad Berleburg) gezogene Bulle Oreo mit einem RZF von 123. Er befindet sich im Besitz vom Zuchtbetrieb Dietrich aus Bad Laasphe.


Auf Platz 4 bei den Blonde d’Aquitaine: Oreo vom Betrieb Dietrich

Charolais

Der in Frankreich gezogene Bulle Nirvana, im Besitz vom Betrieb Brinker (Legden) führt die Rangliste der Charolais mit einem RZF von 134 an. Auf Platz 2 folgt der bei Stümmler (Salzkotten) gezüchtete Bulle Natural mit einem RZF von 129, der zurzeit bei der Eggers GbR in Neu Gülze zum Einsatz kommt.


Die diesjährige Nummer 1 der Charolais-Bullen: Nirvana vom Betrieb Brinker

Salers

Der Spitzenreiter bei der Rasse Salers kommt ursprünglich aus dem FHB-Gebiet. Mit einem RZF von 110 führt der Bulle Enzo vom Dalkenhof die Rangliste an. Gezogen wurde er im Betrieb Johlen (Marienmünster). Im Einsatz ist der Bulle momentan beim Betrieb Leifels in Körchow.

Die kompletten RZF-Listen der Bullen und der Kühe finden Sie unter: https://www.vit.de/vit-fuers-tier/zuchtwertschaetzung/zws-fleischrinder/

 

Topliste Bullen der nicht RZF-Rassen 2021!

Auch in diesem Jahr konnten sich Bullen, die im FHB-Gebiet gezogen wurden oder im Einsatz sind, in den Toplisten ihrer jeweiligen Rasse platzieren.

Aubrac

Auf Platz zwei bei der Rasse Aubrac steht der inzwischen 11-jährige Bulle Frederic. Gezogen wurde der Talkline-Sohn auf dem Betrieb Oelsmeier in Lippstadt, wo er auch neben einigen Leiheinsätzen hauptsächlich eingesetzt wurde. Auf der Mutterseite geht er auf den bekannten Bullen Sotto zurück. Inzwischen sind 18 Nachkommen von Frederic in der Herdbuchklasse A eingetragen. Insgesamt sind 118 reinrassige Nachkommen von ihm im Herdbuch registriert.


Platz 2 bei der Rasse Aubrac, der typstarke Bulle Frederic vom Betrieb Oelsmeier

Gelbvieh

Auf Platz 4 bei der Rasse Gelbvieh steht der Bulle Ganges. Gezogen und eingesetzt wurde der Bulle auf dem Betrieb der Familie Kühne in Kamp-Lintfort. Insgesamt sind 80 Herdbuch-Nachkommen von Ganges registriert, von denen bisher 7 Nachkommen in Herdbuch A eingetragen sind.


Auf Platz 4 bei den Gelbvieh, Bulle Ganges vom Betrieb Kühne

Glanrind

Wie zu erwarten sind alle Plätze bei den Glan-Bullen mit FHB-Tieren besetzt. Auf Platz 1 steht der auch in der Besamung eingesetzte Bulle Arno. Gezogen wurde Arno auf dem Betrieb Luhmer in Wachtberg. Aktueller Besitzer ist der Betrieb Anschütz in Windeck. Auf der Vaterseite geht Arno auf den Besamungsbullen Kevin zurück. Die Mutterseite stammt vom Genreserve-Bullen Nero ab. Von seinen aktuell 118 Nachkommen sind 34 im Herdbuch A registriert.


Bulle Arno, Platz 1 bei den Glan-Bullen

Auf Platz 2 steht der Kyros-Enkel Kay. Züchter des Bullen ist der Betrieb Klein aus Oberstaufenbach. Eingesetzt wird der Bulle auf dem Betrieb Müller in Otzweiler. Dort wurden bislang 82 Nachkommen geboren von denen bislang 17 in Herdbuch A eingetragen sind.


Platz 2 der Glan-Bullen geht an Kay vom Betrieb Müller

Der Kyros-Enkel Karl steht mit 9 Nachkommen in Herdbuch A auf Platz drei. Insgesamt sind 47 Nachkommen von ihm registriert. Gezogen wurde Karl auf dem Betrieb Loscheider in Wawern. Zuletzt im Einsatz war der Bulle auf dem Betrieb Leixner in Quirnbach. 2020 ist der Bulle aus Altersgründen aus der Zucht ausgeschieden.


Bulle Karl vom Betrieb Leixner, Platz 3 bei den Glan-Bullen

Zurzeit auf dem Betrieb Stenmanns im Einsatz ist der bei Loscheider in Hütterscheid gezogene Bulle Guido. Von seinen 148 Nachkommen sind bisher 5 im Herdbuch A eingetragen. Er belegt dieses Jahr Platz 4 bei den Glan-Bullen. Der Bulle wurde neben dem Herdeneinsatz auch abgesamt und wird in der KB eingesetzt.


Platz 4 bei den Glan-Bullen, der KB-Bulle Guido

Der inzwischen 10-jährige Bulle Idefix, gezogen bei Linn in Hinz, steht auf Platz 5. Inzwischen ist er auf dem Betrieb Bühler im Einsatz. Von ihm sind 22 Nachkommen registriert, wovon momentan vier Nachkommen in Herdbuch A eingetragen sind.


Glan-Bulle Idefix vom Betrieb Bühler

Highland Cattle

Platz 1 bei den Highlands geht an den Bullen Osiris vom Eiserbachtal. Der bei Groten in Simmerath gezogene Bulle und eingesetzte Bulle wurde mit den Traumnoten 9/9/9 bewertet. Von seinen 12 Nachkommen befinden sich derzeit 5 in Herdbuch A.

Platz 3 geht an den ebenfalls bei Groten gezogenen Bullen Oswin vom Eiserbachtal. Er bekam mit 9/9/8 ebenfalls eine fast perfekte Bewertung. 18 seiner 53 Nachkommen befinden sich im Herdbuch A.

Maine Anjou

Der diesjährige Platz 1 der Maine Anjou Bullen wird von dem französisch gezogenen Bullen Indien belegt. Zum Einsatz kommt der Bulle auf dem Betrieb Wiesmann in Detmold. Von seinen bisher 94 Nachkommen sind 6 in Herdbuch A geführt.


Platz 1 der Maine Anjou-Bullen. Der französische Bulle Indien vom Betrieb Wiesmann

Zwergzebu

Der Zwergzebu-Bulle Friedo belegt Platz 3 auf der diesjährigen Topliste. Gezogen wurde der Bulle auf dem Betrieb Oldenhage und ist inzwischen im Besitz vom Betrieb Winter. Drei seiner 11 Nachkommen werden mittlerweile in Herdbuch A geführt. Auch er bekam mit 9/8/8 eine fast perfekte Bewertung.


Zwergzebu-Bulle Friedo vom Betrieb Winter

Wir gratulieren allen Züchtern zu diesen tollen Bullen!

Auch in der Topliste der Kühe haben FHB-Züchter sehr gut abgeschnitten. Schauen Sie mal rein.

Hier geht es zu den Toplisten: Topliste Kühe ohne RZF 2021; Topliste Bullen ohne RZF 2021

 




FHB Logo
Fleischrinder-Herdbuch e.V.
Geschäftsführerin Anne Menrath
Magdalenenstr. 25
53121 Bonn
Tel: 02 28 62 94 79 9 - 0
Fax: 02 28 62 94 79 9 - 9
E-Mail: info[at]fhb-bonn.de