Jungzüchter

Bester Support für Jungzüchter – für Austausch und optimale Vorbereitung.



FHB-Jungzüchter – Wer sind wir?

Wir sind die Jungzüchter aus dem FHB-Zuchtgebiet und treffen uns für gemeinsame Workshops, Betriebsbesichtigungen und Unternehmungen. Jeder zwischen 6 und 25 Jahren kann bei uns mitmachen und ist herzlich willkommen. Kontakt: info@fhb-bonn.de, Tel.: 0228/62947990

 

FHB-Jungzüchterworkshop am 03.09.2022 in Meschede
13. Bundesjungzüchterwettbewerb 2022 auf Haus Düsse

 

Vom 09. – 11. September 2022 wird auf Haus Düsse im Rahmen des diesjährigen Bauernmarktes der vom Verband Deutscher Fleischrind Jungzüchter veranstaltete Bundesjungzüchterwettbewerb stattfinden.
Das bedeutet „ein Heimspiel“ für uns und wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr, gemeinsam mit uns, stark vertreten seid.  Zum Bundesjungzüchterwettbewerb könnt Ihr Euch online anmelden (Link und Anmeldeschluss: s. Ausschreibung).

Die Ausschreibung und weitere Informationen findet Ihr hier: 13. Fleischrind-Bundesjungzüchterwettbewerb

Damit Ihr Euch alle bestmöglich auf den Wettbewerb vorbereiten könnt, möchten wir vorab noch ein bisschen mit Euch üben und Euch auf den Bundesjungzüchterwettbewerb einstimmen.

Daher laden wir recht herzlich zu einem FHB-Jungzüchterworkshop am Samstag, 03. September 2022 ab 10.00 Uhr in der Halle Sauerland, Lagerstr. 7, 59872 Meschede ein.

Die Einladung und weitere Informationen findet Ihr hier: FHB-Jungzüchterworkshop am 03.09.2022

Selbstverständlich sind nicht nur die Jungzüchter zu dem Workshop eingeladen, die am Wettbewerb teilnehmen, sondern ausdrücklich alle Jungzüchter, die sich für die Fleischrinderzucht interessieren und engagieren. Bei dem Workshop stehen die Tierbeurteilung, das Richten und das Vorführen im Vordergrund. Tiere zum Üben sind vor Ort.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

 

FHB erfolgreich in Bayern

Am 30./31. Oktober 2021 fanden in der Rezathalle in Ansbach die Bundesjungtierschau der Rasse Fleckvieh/Simmental sowie der diesjährige Bundeswettbewerb der Deutschen Fleischrind-Jungzüchter statt. Das Fleischrinder-Herdbuch war mit einer kleinen, aber sehr erfolgreichen Teilnehmerzahl vertreten.


Von rechts nach links: Julia Dresemann, Sarah Heinrich, Marina Henk, Ralf Boshof, Anne Menrath, Alexandra Lehmann (Bild: Gernot Pohl)

Am Samstag startete das Programm mit der Bundesjungtierschau. Das erste Mal nahm Ralf Boshof an einer Schau teil. Er führte seine im April auf dem bekannten Best Of-Färsenchampionat zugekaufte, sehr typvolle, tragende Färse „UHA Pamela Pp“ in den Ring. „Pamela Pp“ zeigte sich in einem Top-Zustand und bekam dafür in der Richtklasse „tragende Färsen“ den Bundessiegertitel zugesprochen.

Auch bei der Auswahl der Gesamtsiegerin über alle weiblichen Tiere, konnte die Färse überzeugen, sodass der Titel der „Miss Simmental“ in das FHB-Zuchtgebiet nach Bad Berleburg ging. Wir gratulieren Herrn Boshof noch einmal herzlich zu seinem Erfolg.

Im Anschluss an die Jungtierschau begann der Bundesjungzüchterwettbewerb, an dem drei unserer FHB-Jungzüchter – Julia Dresemann, Sarah Heinrich und Marina Henk – teilnahmen. Der Wettbewerb geht traditionell über zwei Tage und setzt sich aus drei Wettbewerbsteilen, mit unterschiedlicher Gewichtung zusammen. Die Tierbeurteilung liegt hier bei einer Gewichtung von 30 %, das Rangieren bei 25 % und das Vorführen bei 45 %.

Bei der Tierbeurteilung wurden den Jungzüchtern am Samstag eine Gruppe von drei Charolais-Rindern vorgeführt. Ein Rind wurde zur gemeinsamen Beurteilung vorgestellt. Im Anschluss waren die rund 40 Jungzüchter gefordert, anhand ihrer Tierbeurteilungsbögen die zwei weiteren Rinder eigenständig zu bewerten.


Konzentrationsarbeit: Die Jungzüchter beim Tierbeurteilungswettbewerb (Bild: Anne Menrath)

Danach mussten eine Gruppe von drei Galloway-Rindern und eine Gruppe von vier Fleckvieh/Simmental-Rindern rangiert werden.

In der stark besetzten Klasse „Jungzüchter – Alt“ erzielte Marina Henk hier den 1. Platz, knapp gefolgt von Julia Dresemann und Sarah Heinrich auf dem 2. Platz.

Nach einem gemeinsamen, gemütlichen Züchterabend mit den Fleckviehzüchtern startete am Sonntag der wohl spannendste Teil des Wettbewerbs, das Vorführen.

In ihrer Richtgruppe konnte Sarah Heinrich mit ihrer Fleckvieh-Färse den 1d-Platz erzielen. Julia Dresemann, die mit Marina Henk zusammen im Ring stand, und einen Limousin-Bullen eines Züchterkollegen aus Bayern führte, bekam hier den 1c-Platz zugesprochen. Knapp war die Entscheidung für Marina Henk, die ihre Charolais-Kuh ruhig und souverän durch den Wettbewerb führte. Sie erzielte letztlich den 1b-Titel.

Gemeinsam kuhl – so lautet das Motto der Fleischrind-Jungzüchter in Deutschland. Spass, Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft stehen an erster Stelle.

Alle unsere Teilnehmer am diesjährigen Bundesjungzüchterwettbewerb sind einig: Es war ein super Wochenende und wir würden uns freuen, wenn in den kommenden Jahren noch mehr Jungzüchter aus unseren Reihen mitmachen.


Download
Tipps für eine erfolgreiche Vorführung

Richtlinien für Jungzüchter (PDF, 977.85 KB)



FHB Logo
Fleischrinder-Herdbuch e.V.
Geschäftsführerin Anne Menrath
Magdalenenstr. 25
53121 Bonn
Tel: 02 28 62 94 79 9 - 0
Fax: 02 28 62 94 79 9 - 9
E-Mail: info[at]fhb-bonn.de